Grüne Projekte
Green Capital Challenges

Da ist mehr!

HomeGrüne Projekte
Green legacy
SCHÖNE ERGEBNISSE HINTERLASSEN

GREEN CAPITAL CHALLENGES

Jeden Monat finden Green Capital Challenges statt. Diese Herausforderungen können Bewohner, Firmen und Einrichtungen in der Stadt angehen, um selbst einen konkreten Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Engagierte Bewohner der Stadt greifen jeden Monat ein bestimmtes Thema auf, zum Beispiel Abfallreduzierung, gesunde Lebensmittel oder Energieerzeugung in eigener Regie.

„Hier alle Challenges anschauen!“

GREEN CAPITAL CHALLENGES

Jeden Monat finden Green Capital Challenges statt. Diese Herausforderungen können Bewohner, Firmen und Einrichtungen in der Stadt angehen, um selbst einen konkreten Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Engagierte Bewohner der Stadt greifen jeden Monat ein bestimmtes Thema auf, zum Beispiel Abfallreduzierung, gesunde Lebensmittel oder Energieerzeugung in eigener Regie.

„Hier alle Challenges anschauen!“

Mehr Grün
GRÜNE FANTASIE

GRÜNE FANTASIE und GREEN LEGACY

Im Rahmen von Nimwegen Grüne Hauptstadt Europas möchten wir für „grüne Impulse“ in Form eines kulturellen Programms sorgen, das unter anderem „grüne“ Festivals, Kunstrouten oder spezielle Land-Art-Projekte umfasst.

Green Legacy ist der Titel einiger Vorbildprojekte, die wir 2018 durchführen, um der Stadt Nimwegen und ihrer Umgebung konkrete Ergebnisse zu hinterlassen, beispielsweise Solarzellenfelder, EcoSchools, den Ausbau des Wärmenetzes in Nimwegen, viel mehr grüne Gärten (durch die Initiative Steenbreek, dt. Steinbruch) und das Besucherzentrum De Bastei, wo Stadt, Fluss und Natur zusammenkommen.

GRÜNE FANTASIE und GREEN LEGACY

Im Rahmen von Nimwegen Grüne Hauptstadt Europas möchten wir für „grüne Impulse“ in Form eines kulturellen Programms sorgen, das unter anderem „grüne“ Festivals, Kunstrouten oder spezielle Land-Art-Projekte umfasst.

Green Legacy ist der Titel einiger Vorbildprojekte, die wir 2018 durchführen, um der Stadt Nimwegen und ihrer Umgebung konkrete Ergebnisse zu hinterlassen, beispielsweise Solarzellenfelder, EcoSchools, den Ausbau des Wärmenetzes in Nimwegen, viel mehr grüne Gärten (durch die Initiative Steenbreek, dt. Steinbruch) und das Besucherzentrum De Bastei, wo Stadt, Fluss und Natur zusammenkommen.

Höhepunkte dieses Monats